Freitag, 10. Oktober 2014

12. Tag, Freitag 10.10.14: Saint Appolinard - Bourg Argental, 13km

Wir sitzen nun in einem café und warten auf den bus.
Diese nacht habe ich mir überlegt, wie wir nach hause kommen ohne durch den regen zu müssen. Es regnete sehr heftig und dazu gabs gewitter...Wir hätten allerdings den schülerbus nehmen müssen. Keine so gute idee mit duca... Hätte es trotzdem gemacht. Dann war's erstaunlicherweise heute morgen aber fast trocken. Also schnell gepackt und los! Das erste stück gingen wir freiwillig der hauptstrasse entlang. Es war noch dunkel und die strasse war ein wenig kürzer. Es blieb 'natürlich' nicht trocken! Unterschiedliche regenintensität. Wir brauchten 3h für 13km - kein schlechter schnitt. Pausen haben wir fast nicht gemacht. Dafür warten wir nun 2h hier. Aber wenn ich raus gucke, bin ich froh, sind wir schon da!

St Julien - Molin - Molette
 


Motivation pur.... :-(
Ziel in Sicht!

Ankunft in Bourg Argental
Die hunderucksäcke sind verstaut - alles tropfnass - und der cote du rhone ist eingekauft. Warten im café. Wir wären bereit für die heimfahrt!


------------

Wir sind noch immer im zug. Die 7 stündige reise verlängert sich auf 8 stunden weil wir einen umweg machen mussten wegen steinschlag vor bellgarde. Wenigstens einfach eine stunde länger im TGV sitzen bleiben mit viel platz. Die hunde machen das super! Als wären wir immer tagelang mit dem bus/zug unterwegs! ;-) Sie sind wohl auch froh, dürfen sie viiiel schlafen! ;-) Sogar die grossen bahnhöfe hat duca überlebt! Locker wäre anders. Aber wenn ich's vergleiche mit seiner ersten stunde in der hundeschule, dann hat er riesige fortschritte gemacht! Bin stolz auf den kleinen mann!

Duca auf dem Bahnhof Genf!
alles unter Kontrolle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen